Caldo verde - Portugiesische Gemüsesuppe mit Grünkohl

geschrieben am 09.01.2018 von Klaus Peltzer

Die Caldo verde (portugiesisch für „grüne Brühe“) ist eine Suppe aus dem Norden Portugals. Sie gehört zu den Nationalspeisen des Landes.

Und so wird sie gemacht:

Den Grünkohl putzen, gründlich waschen und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Mit Zwiebeln und Knoblauch in 2 EL heißem Öl unter Wenden 2-3 Min. glasig dünsten. Kohl bis auf ca. 100 g zufügen. 600 ml Brühe angießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Suppe zugedeckt 15-20 Min. weich garen. Inzwischen die Chorizo häuten und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Suppe nicht zu fein zerstampfen und abschmecken. Den übrigen Kohl zufügen und zugedeckt weitere 5-7 Min. darin garen.

Die Wurst im restlichen heißen Öl 2-3 Min. von beiden Seiten anbraten. Suppe auf Teller oder Schalen verteilen, Wurst darauf anrichten.
Tipp: Auf jeden Teller Suppe nach Geschmack noch etwas gutes Olivenöl träufeln, gut passt auch etwas Sherry- oder Balsamicoessig.

Wir wünschen guten Appetit!

Zutaten für 4 Portionen:

• 600 g Grünkohl (frisch oder TK, aufgetaut)
• 2 Zwiebeln
• 2 Zehen Knoblauch
• 600 g Kartffeln
• 3 EL Olivenöl
• 600 - 750 ml Gemüsebrühe
• Salz und Pfeffer
• 400gChorizo (spanische Hartwurstspezialität)
• Küchenpapier

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -