Penthouse und Winzerhof besichtigen

geschrieben am 24.11.2014 von Klaus Peltzer

Der englische Begriff „Speed Dating“ beschreibt im Bereich der Partnersuche etwa das, wofür im Immobilienbereich die Aktion „Open House“ steht. Bei „Open House“ verschafft man sich in kurzer Zeit, ohne langfristig einen Besichtigungstermin geplant zu haben, bei einer geführten Besichtigung einen ersten Eindruck von einer Immobilie. Dies dauert nur zehn Minuten. Wenn das Objekt gefällt, vereinbart man einen Folgetermin, bei dem man alle Zeit der Welt hat, genau wie nach erfolgreichem „Speed Dating“.

Der Binger Immobilienmakler Klaus Peltzer weiß aus Erfahrung: „Oft ist es so, dass man auf ein Haus zugeht, eintritt und schon im zweiten Zimmer spürt, dass es nicht zu einem passt. Aus Höflichkeit stehen die Kunden die Besichtigung bis zum Ende durch und versprechen, sich später zu melden.“ Bei „Open House“ ist das anders: Diese Art der Besichtigung ist viel unverbindlicher. Interessenten können das Objekt schnell mal ansehen, um zu prüfen, ob es eventuell zu ihnen passt.

Am Sonntag, 30. November, lädt Peltzer in zwei ungewöhnliche Angebote zum „Open House“ ein:


Winzerhof


  • 11 bis 12 Uhr: Ein gepflegter Winzerhof mit großem Wohnhaus, behaglich ausgebautem Restaurant, Sommergarten und reichlich Kellerplatz könnte in der Hildegardisstraße 18 in Weiler bei Bingen den Besitzer wechseln.

     

Penthouse

  • 14 bis 15 Uhr: Ein großzügiges, lichtdurchflutetes Penthouse, das sich ideal als Altersruhesitz mit Einliegerwohnung und grandiosem Panoramablick eignet, wartet in zentrale Lage der Bahnhofstraße 1 in Bingen auf neue Bewohner.

     

Interessenten, die die Gelegenheit des „Open House“ nutzen wollen, sind dazu herzlich willkommen. Nähere Informationen bei RE/MAX-Makler und Immobilien-Coach Klaus Peltzer, Rheinkai 18 in 55411 Bingen, Telefon 06721/15483-10.

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -